Lebensordnung

 

So kann Lebensordnung gelingen:

 

Ich bin ich

Ein gesundes Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen sind die Voraussetzung für Sicherheit und Entscheidungsfindung. Sie sind notwendig, damit wir uns mögen und mit uns selbst auskommen. Nicht alles in unserem Leben läuft perfekt, doch ist auch nicht alles schlecht. Diese Überzeugung ist gleichzeitig ein wichtiger Ansatzpunkt, um an sich selbst zu arbeiten, zu wachsen und zu reifen. Die Wertschätzung sich selbst gegenüber ist gleichzeitig auch der Garant, dass wir uns Freund und Freundin sind und uns mögen. Sie ist nicht zu verwechseln mit dem selbstbezogenen Egoismus. Durch ein gutes Selbstwertgefühl und ein gesundes Selbstvertrauen werden wir befähigt, uns so anzunehmen wie wir sind.

Der Grundstein dazu wird bereits im Kindesalter gelegt, Die Erziehung sollte danach ausgerichtet sein, das Kind in seiner Einmaligkeit zu erkennen und zu akzeptieren. Und seine Fähigkeiten und Fertigkeiten bestmöglich zu fördern. Die Vorbildfunktion spielt dabei eine wesentliche Rolle. Erzieherische Autorität in Verbindung mit Liebe, Toleranz, Offenheit und Verständnis vermag auch die turbulenten Jahre, in denen plötzlich alles in Frage gestellt wird, zu überbrücken. Je mehr wir uns selbst und unseren Kindern zutrauen, desto besser können wir und sie das Leben in all seinen Facetten bewältigen. Das wiederum heißt, Träume leben und versuchen, sie zu verwirklichen. Gleichzeitig ist es wichtig, eigene Grenzen zu erkennen und zu akzeptieren.

 

Mit sich selbst im Reinen sein

Sehr oft sind wir uns selbst im Weg und bremsen uns in der Erreichung unserer Ziele. Es passieren dumme Fehler und wir ärgern uns noch mehr. Wir Menschen sind sehr komplex und haben mehrere innere Stimmen. Wenn diese Stimmen miteinander in Konkurrenz stehen und sich gegenseitig bekämpfen, so kostet das sehr viel Kraft und führt zu einem inneren Widerstand. Dabei sind diese verschiedenen Stimmen in uns ein Ausdruck der unterschiedlichen Teile, die es im Grunde gut mit uns meinen, wenn wir sie beachten. Innere Reflexion und Gespräche mit sich selbst unterstützen dabei, eigene Verhaltens- und Denkmuster zu erkennen und zu verändern.

 

 

 

 

 

 

Quelle: „Kursbuch Kneipp“ von Hildegard Kreiter und Helene Roschatt

 

                                                                                                                                                        

 

 

Zurück

KONTAKT

Kneipp-Verein Holzminden e.V.
Pollmannsgrund 4
37603 Holzminden
Telefon: 05531 989204
Fax: 05531 989205
E-Mail : info@kneippverein-holzminden.de

Unser Newsletter

Was ist die Summe aus 6 und 9?
Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten? Klicken Sie hier.